Termine


(nicht nur) zum Thema Keine Bebauung – Für die Erhaltung der Bergmannfriedhöfe


AKTUELLE TERMINE:

Zur Zeit stehen keine Termine an. Zwar hat die Kirche schon seit längerem eine Informationsveranstaltung zur Friedhofsbebauung angekündigt, das müsste erstmals so um den 8.11.19 gewesen sein. Bis heute jedoch liegt uns keine konkrete Terminausschreibung geschweige denn eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung vor.

Bergmannfriedhoefe.de – 14.2.20


VERGANGENE TERMINE / ÜBERSICHT (detailliertere Angaben weiter unten / Farbe: hellblau):
Mo 24.2.20: Bebauungsgegner trafen sich im Matzbach, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
Mo 10.02.20: BVV-Sitzung in Kreuzberg
So 27.10.19: Artenvielfalt in der Berliner Innenstadt (Exkursion)
Di 17.9.19: Leserforum zum Thema „Politik des Bezirks und Brennpunkte der Kriminalität“
So 8.9.19: Tag des offenen Denkmals (Verschiedene Veranstaltungen auf den Bergmannfriedhöfen)
Sa 25.5.19: Pressemitteilung von 100% Tempelhofer Feld e.V. (siehe unter: bergmannfriedhoefe.de/das-tempelhofer-feld)
Sa 25.5.19: Naturschutz und Baumaßnahmen auf Friedhöfen an der Bergmannstraße
Sa 25.5.19: Biologische Vielfalt auf Friedhöfen an der Bergmannstraße
Di 21.05.19: Begegnungszone Bergmannstraße
Do 16.05.19: Verdrängung und Mietenwahnsinn
Do 15.11.18: Laubrechen auf den Bergmannfriedhöfen
Do 08.03.18: Auftaktveranstaltung „Friedhofspark“ (betrifft: Alter Luisenstädtischer Friedhof)
Mi 24.01.17: Anwohner-Informationsveranstaltung (Thema: Bebauung an Jüterboger Straße / Friedrichswerderscher Friedhof)

Mo 24.2.20, ab 19 Uhr: Nach langer Pause trafen sich mal wieder einige Bebauungsgegnerinnen und -gegner, um Neuigkeiten rund um das Bauvorhaben an der Jüterboger Straße auszutauschen. Das Treffen im kleinen Kreis fand im Matzbach am Marheinekeplatz statt (da keine Raucherkneipe). Es verlief erfreulich und harmonisch. Neugierige waren herzlich eingeladen und wurden über den Stand der Dinge informiert.

Mo 10.02.20, ab 18.00 Uhr: Nachholung der wg. Anschlagsgefahr abgesagter BVV-Sitzung vom 29.1.20 (Pressemitteilung zur Absage öffnen) im Sitzungssaal (Yorckstr. 4-11). Auch einige jener, die die Bebauung auf den Bergmannfriedhöfen ablehnen, waren gekommen, um sich das Theater anzusehen. Florian Schmidt wurde wg. einer „Vertuschungsaktion“, die mit Akten zu tun hat, hart angegangen. Der uns betreffende Tagesordnungspunkt 7.4 (DS/1573/V) „Bebauung an der Jüterboger Straße“ war schnell abgehandelt. Neue Infomationen förderte die Sitzung nicht zutage.

Was sich derzeit alle fragen: Wie konnte es nur dazu kommen, dass das Bauamt Friedrichshain-Kreuzberg (Baustadtrat ist Florian Schmidt) das Projekt am 30.12.20 gegen alle fachlich und emotional einleuchtenden Einwände billigte. Kaum irgendwo hat sich die so gerne von Monika Herrmann (Bürgermeisterin) in Beschlag genommene Stimme der Basis deutlicher gegen ein Projekt gestellt als hier. Nötig wäre die Bewilligung nicht gewesen, da genügend Leerstand an anderer Stelle vorhanden ist. Was demnächst an der Jüterboger Straße beobachtet werden kann, könnte das Fortschreiten einer Entwicklung sein, die sich wie ein Krebsgeschwür auf die gesamte Stadt auszudehnen droht.

(Bergmannfriedhoefe.de – 09.02. 2020, aktualisiert: 13.2.20)

So 27.10.19, 10:00 Uhr (Exkursion): „Artenvielfalt in der Berliner Innenstadt: Moosexkursion über historische Friedhöfe in Berlin-Kreuzberg unter Leitung von Jürgen Klawitter.“ Ausrichter: Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg. Treffpunkt: Eingang des Luisenstädtischen-Friedhofs, Südstern 8-12, Berlin- Kreuzberg

Di 17.9.19 (19-21 Uhr): Leserforum der Berliner Morgenpost in der evangelischen Heilig Kreuz – Kirche in Kreuzberg: Podiumsdiskussion (u.a. mit Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann) mit anschließender Fragerunde des Publikums, Thema: „Politik des Bezirks und Brennpunkte der Kriminalität„. Ankündigung unter: https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article227029771/Bergmannstrasse-Goerlitzer-Park-hohe-Mieten-Dealer-was-wird-aus-Friedrichshain-Kreuzberg.html. Nachbesprechung unter: https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article227132021/Koennen-Drogenhandel-im-Goerlitzer-Park-nicht-unterbinden.html

So 8.9.19 – „TAG DES OFFENEN DENKMALS“ auf den denkmalgeschützten historischen Friedhöfen an der Bergmannstraße:
13 Uhr: Thema: Vorstellung Modellprojekt „Friedhofspark“, Ort: Alter Luisenstädtischer Friedhof (Südstern 8-10), Rundgang mit Bettina Bauerfeind;
14 Uhr: Thema: „Faszination Friedhof (literarisch-kulturgeschichtlicher Rundgang über Dreifaltigkeit II)“, Rundgang mit Eckhard Siepmann;
15 Uhr: Thema: „Naturkundlicher Spaziergang„, Ort: Alter Luisenstädtischer Friedhof (Südstern 8-10), Rundgang mit A. Poloczek (NABU / Landesverband Berlin);
16 Uhr: Thema: „Klangraum Friedhof„, Ort: Friedrichswerderscher Friedhof in Kapelle neben Glashaus, Aufführung von Mitgliedern des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin.
Hinweis d. Red.: Zum „Tag des offenen Denkmals“ wurde vom Landesdenkmalamt Berlin (Klosterstr. 47, 10179 Berlin) eine Broschüre mit Terminen aus allen Berliner Bezirken herausgegeben. Es gibt sie gratis im Alten Stadthaus und jetzt auch im Cafe „Conni Island“ in der Kreuzberger Heimstraße!

Sa 25.05.19 (15:00 – 16:30 Uhr): Lebensraum Friedhof – Naturkundliche Entdeckungen und praktische Tipps, Kreuzberg / Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (Leitung: Manfred Schubert, Klaus-Ekkehard Gahlbeck / Zur Anmeldung auf obigen Link klicken!) Ort/Start: Eingang Alter Luisenstädtischer Friedhof (ALF), Kreuzberg, Südstern 8-10, 10961 Berlin. Hinweis: Die Veranstaltung findet im Rahmen des Langen Tages der StadtNatur statt. Manfred Schubert, Geschäftsführer der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V., wird auf die Bedeutung der Friedhöfe in Berlin und auch dieses Friedhofs für den Natur- und Artenschutz eingehen. K.-Ekkehard Gahlbeck stellt aktuell anstehende bauliche Eingriffe in eine 2,6 ha große Teilfläche des ALF vor. Diese „Baumaßnahmen“ sollen bis Juli umgesetzt werden. Anwohner und Interessierte erhoffen sich u.a. eine endgültige Absage an eine Öffnung des Areals zur Golßener Straße. Weiteres dazu im Schreiben von Stattbau (als PDF mit Karte öffnen).

Sa 25.05.19 (18:00 – 20:00 Uhr): Biologische Vielfalt – mitten in der Stadt?! Vogel- und naturkundlicher Streifzug über die Friedhöfe an der Bergmannstraße, Kreuzberg / NABU Berlin e.V., Bezirksgruppe Friedrichshain-Kreuzberg (Leitung: Juliane Bauer / Anmeldung erforderlich!) Die Veranstaltung des NABU findet im Rahmen des Langen Tages der StadtNatur statt. Ort/Start: Zweiter Eingang zum Alten Luisenstädtischen-Friedhof, Kreuzberg, Südstern 8-10, 10961 Berlin

Di 21.05.19 (ab 18 Uhr): Informationsveranstaltung in Sachen Begegnungszone Bergmannstraße. Ort: Columbiatheater, Columbiadamm 9-11. Mehr unter: bergmannfriedhoefe.de/berliner-woche/!

Do 16.05.19 (ab 19:00 Uhr): Versammlung gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn. (Ort: Heilig Kreuz Kirche / Blücherplatz – Nähe Hallesches Tor) „Steigende Mieten, Luxusneubauten, Verdrängung von Nachbar*innen und Kleingewerbe, Zwangsräumungen, Weggentrifizierung historischer Orte – die Liste ist lang! In unserer Straße, im Stadtteil, in der ganzen Stadt, überall, sollen wir und unsere Nachbarn für Renditeerwartungen, Anlagegeschäfte, Vermarktungsinteressen Platz machen. Wohnen wird Luxus und der Ausverkauf der Stadt zur Normalität erklärt. Dagegen stehen Hausgemeinschaften, Mieter*inneninitiativen, Kiezversammlungen, Demonstrationen, Blockaden von Zwangsräumungen, Hausbesetzungen immer mehr auf unserer Tagesordnung. Wir wollen euch auf der Kiezversammlung am 16.5. informieren, was in Kreuzberg 61 passiert und welche Formen der Vernetzung und des Handelns wir gemeinsam umsetzen können. Mehrere Initiativen, Stadtteilgruppen und aktive Hausgemeinschaften werden an diesem Abend anwesend sein. Wir Bleiben und zwar Alle!“ (zitiert aus Rundbrief von Kiez aktiv: Bockbrauerei, Bergmannfriedhoefe.de – 14.5.19)

Do 15.11.18 (11:00 Uhr) Thema: Freiwillige treffen sich zum Laubrechen (Anmeldung bis 14.11.18) Ort/Start: Cafe Strauß, Bergmannstr. 42, Kreuzberg, Veranstalter: Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte

Do 08.03.18 (16:30 – 19:00 Uhr), Thema: Auftaktveranstaltung „Friedhofspark“ [Einladung als PDF öffnen]. Ort: Kapelle, Alter Luisenstädtischer Friedhof, Südstern 8-10, 10961 Berlin, Veranstalter: Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (mit Stattbau / Stadtentwicklungsgesellschaft mbH)

Mi 24.01.17 (ab 17:00 Uhr), Thema: „Anwohner-Informationsveranstaltung“, Ort: Passionskirche am Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin, Veranstalter: Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS),

Link zur Veranstaltung vom 24.1.17 in der Passionskirche mit aktuellen Anmerkungen.


Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stattmitte (EVFBS): Der Verband wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seine Geschäftsstelle in Kreuzberg am Südstern 8-10, 10961 Berlin. Er ist eine Körperschaft der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Inzwischen gehören dem Verband über 40 Friedhöfe an. Mit dem Übergang von den einzelnen Gemeinden auf den Verband ging auch eine Abtretung von Rechten und eine Zentralisierung einher. Die früheren Gemeinden haben seither auf ihren (nun ehemaligen) Friedhöfen praktisch nichts mehr zu sagen.


Die Red.  – 21. Juni 2017, letzte Aktualisierung: 24.2.20


Bergmannfriedhoefe.de besteht seit Juni 2017.