DIE VOGELWELT DER FRIEDHÖFE AN DER BERGMANNSTRAßE 2013 – 2015 (Eine Leseempfehlung)

Die Vogelwelt der Friedhöfe an der Bergmannstraße 2013 – 2015 (Eine Leseempfehlung)

Von der NABU-Bezirksgruppe Friedrichshain-Kreuzberg wurden vor wenigen Jahren auf den vier Bergmannfriedhöfen besonders gut dokumentierte Brutvogelkartierungen und Wintervogelzählungen durchgeführt, deren Ergebnisse in dem Bericht „Die Vogelwelt der Friedhöfe an der Bergmannstraße 2013 – 2015“ mündeten. An den Kartierungen und Zählungen beteiligten sich neben den Autoren Poloczek, Hühn und Bauer auch Manfred Adler, Ingbert Hartmann, Carola Krauß, Peter Badke, Dana Barth, Lea Bulling, Stefan Görlitz und Roman Rauch.

Allen, die sich für die Artenvielfalt im innerstädtischen Raum, insbesondere für die Bergmannfriedhöfe und speziell für das Vorkommen der dort brütenden Vögel interessieren, legen wir diese Lektüre der Berliner Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft e.V. als Herz. Wer es tut, wird erfahren, dass die Bergmannfriedhöfe eine außergewöhnlich hohe biologische Diversität aufweisen. Auch Gründe, weshalb das so ist, werden angesprochen. Dieses Areal sollte, so die Autoren, unbedingt als Vogellebensraum erhalten und gefördert werden – allein schon wegen der „hohe(n) Struktur- und Standortdiversität auf relativ kleinem Raum“.

Erfreulicherweise haben die Auswertungen auch ergeben, dass die Vogelwelt der Bergmannfriedhöfe über die vergangenen Jahrzehnte bis in den Untersuchungszeitraum hinein „vielfältiger und reicher geworden“ ist. Noch 1990 war „die Revieranzahl der Baumbrüter nur gut halb so groß“. Als Grund wird unter anderem eine „Erhöhung des Brutplatzangebots durch vermehrte Baumhöhlenbildung in älter werdenden Baumbeständen“ angegeben. Das gesamte Areal ist eine „artenreiche und von hohen Bestandsdichten geprägte Berliner Grünfläche.“

Ob sich diese Entwicklung auch in den vergangenen Jahren fortgesetzt hat? Nicht nur wir hoffen, dass dieses innerstädtische Juwel, dieser außergewöhnliche Erfahrungsraum für jung und alt in dem so dicht besiedelten Berliner Bezirk in Gänze erhalten bleibt und nicht durch Bauprojekte in Mitleidenschaft gezogen wird.

Der Bericht baut auf einer hervorragend dokumentierten Vorläuferstudie auf, die zudem durch außergewöhnliches Bildmaterial besticht. Titel: „Ornithologische Kartierung auf den Friedhöfen an der Bergmannstraße im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg“ / Manfred Adler, Dana Barth, Juliane Bauer, Carola Krauß, Kristina Hühn, Ansgar Poloczek und Ingbert Hartmann (NABU-Landesverband, Friedrichshain-Kreuzberg), 16.9.2013. (Link zu den Kartierungsergebnissen: https://docplayer.org/50897665-Ornithologische-kartierung-auf-den-friedhoefen-an-der-bergmannstrasse-im-berliner-bezirk-friedrichshain-kreuzberg.html)


Titel: „Die Vogelwelt der Friedhöfe an der Bergmannstraße 2013 – 2015“ / A. Poloczek, K. Hühn, J. Bauer, aus: Berliner ornithologischer Bericht, Band 25 / 2015, S. 36-46, Hrsg: Berliner Ornithologische Arbeitsgemeinschaft e.V. (BOA) – ISSN 0941-1828 (Link zum Bericht: http://www.orniberlin.de/images/stories/BOB_pdf/BOB_25_Bergmann.pdf)

Bergmannfriedhoefe.de – 1. Juli 2020

Diskutieren Sie mit – > – > – > zur Kommentierung

Bergmannfriedhoefe.de besteht seit Juni 2017.